Als Frau unterwegs

Alleinreisende Motorradfahrerinnen auf großer Welttour trifft man selten. Häufiger sieht man Paare, mit der Frau als Sozia oder als Selbstfahrerin.

Man muss sich als Frau nicht fürchten, alleine loszufahren. Sicher werden Familie und Freunde mit noch mehr Unverständnis reagieren, als sie dies meist schon bei Männern tun, wenn diese ihre gut-bürgerliche Existenz hinter sich lassen, um sich ihren Lebenstraum zu erfüllen. Und vor allem bei Frauen werden alle sagen: das ist viel zu gefährlich!

Muss absolut nicht sein! Als Frau alleine zu reisen, kann auch viele Vorteile haben: Denn die Menschen werden auf eine alleinreisende Frau viel offener zugehen. Sie werden sehr viel Respekt vor ihrem Mut haben. Man wird auf eine alleinreisende Frau besser aufpassen, man wird sie in brenzligen Situationen eher und besser beschützen.

Einen interessanter Bericht gibt es von Lois Pryce, die mit ihrer Yamaha XT225 die Panamericana abgefahren ist, und ein paar Jahre später mit einer 250er Yamaha Afrika durchquert hat. Schaut euch ihre Website mal an: Lois on the loose

Auf Lois´s Webseite und in ihren zwei Büchern könnt ihr euch gute Tipps holen. Nicht nur für Frauen empfohlen!

 

Nächstes Thema: Zu zweit auf einem Motorrad