Mit einer Enfield Bullet durch Indien

Die Royal Enfield Bullet ist ein Klassiker. Das Design erinnert stark an Motorräder der 50er Jahre, optisch wurde in den letzten sechs Jahrzehnten nur wenig verändert. Doch technisch gab es in den letzten Jahren einige Verbesserungen, wie Einspritzmotor oder einer Bremsscheibe vorne. Doch der originale Charakter ist erhalten geblieben.

Enfield in Indien kaufen

Royal Enfield in IndienDer Preis für eine neue Enfield Bullet in Indien beträgt, je nach Type, zwischen 1.600 und 2.300 EURO. Da Enfields in Indien sehr populär sind, kann es für einige Modelle schon mal Lieferengpässe mit entsprechenden Wartezeiten geben. Am besten schaut man sich am bike market in Delhi, „Karol Bagh“, um. Dort sind mehrere Händler angesiedelt.

Mit einigen Händlern kann man auch einen Deal machen, dass man die von ihm gekaufte Enfield nach der Reise wieder an den Händler zurückverkauft. Man bekommt dann rund zwei Drittel des Kaufpreises wieder retour.

Man kann eine Enfield auch ausleihen. Der Preis wird sich im Bereich zwischen 10 und 15 EURO pro Tag bewegen.

Wenn du eine gebrauchte Enfield kaufen möchtest, rechne mit Preisen ab 500 EURO, wenn du sie von anderen Reisenden kaufst. Beim Händler natürlich ein bisschen teurer.

Eine Enfield in Indien kaufen, und damit zurück nach Europa fahren, um sie hier anzumelden, ist schon seit einiger Zeit nicht mehr möglich.

Unterwegs mit einer Enfield

Royal Enfield in IndienEine Enfield hat nicht die Zuverlässigkeit einer BMW oder eines Japaners. Aber meist sind es nur Kleinigkeiten, die leicht behoben werden können. Wenn man ein wenig Zeit in die regelmäßige Wartung investiert, dann wird man lange Freude an seiner Enfield haben. Regelmäßig Schrauben nachziehen, und falls du eine Enfield mit Vergaser hast, diesen hin und wieder reinigen. Der Händler in Indien wird dir die entsprechenden Tipps geben.

Und wenn es mal ein Problem gibt, dann gibt es in Indien überall Mechaniker, die sich mit deiner Enfield auskennen, und dir für ein paar Rupien weiterhelfen.

Die Enfield Bullet ist ein Motorrad, welches sich perfekt für indische Strassen eignet. Der Verkehr in Indien ist herausfordernd und gewöhnungsbedürftig – wenn man es nett formulieren will. Man kann ihn aber auch als äußerst chaotisch und gefährlich bezeichnen. Und die mit einer Enfield möglichen Geschwindigkeiten sind mehr als ausreichend für indische Strassen. Und nicht vergessen: in Indien gibt es nur eine Verkehrsregel, an die man sich hält – und die heißt, der Stärkere hat Vorrang!

Die Enfield ist das Motorrad für Indien: das Erlebnis, mit einer Enfield unterwegs zu sein, die ausreichende Alltagstauglichkeit, der günstiger Preis – mit einer Enfield passt es einfach!

Beliebte Strecken in Indien

Royal Enfield in IndienSehr beliebt ist eine Fahrt mit der Enfield in den Norden – in die Berge des Himalayas. Das Fahren dort ist entspannter, da der Verkehr nicht so dicht ist wie im Flachland. Und die Landschaften sind fantastisch und beeindruckend! Doch ist die Fahrt auch herausfordernd, man fährt über hochgelegene Strassen und hohe Pässe. Eine interessante Route ist von Amritsar in die Berge, über Srinagar, Leh und Manali nach Shimla.

Von Delhi aus bietet sich ein Trip nach Varanasi an, oder über Agra (Taj Mahal) und Rajasthan nach Mumbai, und dann weiter nach Goa, um das Strandleben zu genießen.

Wem es in den Bergen gefällt, der kann mit der Enfield auch nach Nepal fahren. Der Grenzübertritt mit der Enfield ist dabei kein Problem.

 

Weiter nach Süd-Ost Asien