Übernachten: Unterkünfte und Camping

In Süd- und Mittelamerika, Indien und Süd-Ost-Asien und in Teilen Afrikas sind Unterkünfte oftmals sehr preisgünstig. Da ist es oft viel bequemer, sicherer und vorteilhafter, in einem Hotel zu schlafen, als zu Campen.

In Europa und Nordamerika sind Hotelzimmer oft recht teuer – für viele Langzeitreisende zu teuer, um jede Nacht in einem Hotel schlafen zu können. Da bleibt vielen nichts anderes übrig, als zu Campen.

Aber Campen ist ja auch ein Teil des Abenteuers! Es gibt viele Landschaften, an welchen du länger bleiben willst, wo du den Sonnenauf- und -untergang genießen willst, an einem See oder Strand ausspannen möchtest, die Natur genießen willst …

Zelten ist Teil der großen Freiheit!

Hotels

In vielen Entwicklungsländer sind Hotelzimmer sehr billig. Und wild Zelten ist oft nur sehr begrenzt möglich, da überall zu viele Leute sind, und es unmöglich wäre, einen abgeschiedenen Platz zu finden.

In einigen Ländern ist es auch ok, über den Preis zu handeln. Speziell als Motorradfahrer hast du oft gute Karten, da du interessant bist, und die Hotelbetreiber dich gerne bei ihnen übernachten sehen. Und dort ist es auch mal möglich, dass man das Motorrad in der Rezeption über Nacht parken kann, oder dass einem die Hotelangestellten einen sicheren Platz für das Motorrad organisieren.

Campen

Hier ein paar Hinweise, was du beachten solltest, wenn du wild zeltest:

  • Wenn du wild zeltest, so suche einen Platz, wo dich keiner sieht.
  • Zelte abseits der Strasse, so dass du von vorbeifahrenden Fahrzeugen und Passanten nicht gesehen werden kannst.
  • Nicht zu helles Licht in der Nacht, sodass du nicht kilometerweit gesehen wirst.
  • Wenn du in der Nähe eines Dorfes oder einer Siedlung zelten willst, frage im Dorf nach, ob dies ok ist.
  • Suche rechtzeitig einen Zeltplatz, sodass du nicht in Nacht hinein fahren musst.
  • Bevor du dein Zelt aufbaust, mache dich mit dem Platz vertraut.
  • In vielen Gegenden sind die Menschen sehr neugierig, und du als Exote natürlich ein willkommenes Beobachtungsobjekt. Sei nicht überrascht, wenn du einen ruhigen verlassenen Ort findest, und plötzlich stehen ein Kuhhirt oder 20 Kinder vor dir.

Hier erhältst du weitere Tipps zur Camping-Ausrüstung.