Wahl des Motorrades für eine Weltreise

Prinzipiell ist es mit jedem Motorrad möglich, sich auf Weltreise zu begeben. Mit jeder Art von Motorrad hat es schon Weltreisen und Weltumrundungen gegeben. Sei es ein 50 ccm Moped, eine Harley, eine Rennmaschine vom Typ Yamaha R1 (siehe Video unten), eine Gold Wing, Vespa, eine Beiwagenmaschine …

Für welches Motorrad du dich entscheidest, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • dein persönlicher Stil, Geschmack und deine Vorlieben
  • fährst du hauptsächlich auf Asphalt, oder vermehrt auf Pisten
  • deiner Bereitschaft und Fähigkeit, selbst Reparaturen durchzuführen
  • Reisetempo
  • deinem Budget

Beliebte Motorräder für lange Reisen

  • Perfektes Motorrad für Weltreise - Yamaha XT660Z TenereYamaha XTs Tenere: die Legende! – Vor allem die seit 2008 erhältliche XT660Z Tenere ist ein ideales Reisemotorrad für alle Anforderungen.
  • BMW F650, R80, R1200GS, R100GS … Zuverlässig, wertbeständig, aber etwas teurer
  • Honda African Twin und Transalp
  • Kawasaki KLR
  • KTM: das etwas sportlichere Reisemotorrad

Was soll ein ideales Motorrad für eine lange Reise können?

Du brauchst nicht unbedingt das neueste und beste Motorrad. Besser ist, das Motorrad zu nehmen, mit dem du vertraut bist.

Was die eierlegende Wollmilchsau unter den Weltreise-Motorrädern können sollte:

  • günstig in der Anschaffung
  • günstig im Erhalt
  • leichtes Gewicht
  • zuverlässig und wartungsarm
  • langlebig
  • straßen- und geländetauglich
  • hohe Zuladung
  • bequem zu fahren
  • gutes Handling
  • gute Ersatzteilversorgung
  • geringer Verbrauch
  • soll mit schlechtem Sprit klarkommen
  • starker Motor
  • große Reichweite

Vergleich BMW R1200GS vs. KTM 990 Adventure vs. Yamaha Super Tenere: